Zum Hauptinhalt gehen

Name

  • Deutscher Name: Gelbkopfkarakara
  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Milvago chimachima

Etymologie

Der Gattungsname Milvago leitet sich von dem lateinischen Wort milvus („Taubenfalke“) und dem lateinischen Suffix -ago („ähnlich wie“) ab. Das Art-Epitheton chimachima entspricht dem Namen des Vogels in Argentinien, der als Onomatopoetikum den Ruf des Gelbkopfkarakara wiedergibt.

Verbreitung und Lebensraum

Der Vogel erreicht eine Körperlänge von 39 Zentimetern; er ist in ganz Südamerika anzutreffen und lebt somit auch weit im Norden des Kontinents in Argentinien und Uruguay. Wie es für die Vertreter der Falkenartigen (Falconiformes) üblich ist, ist das Weibchen größer und schwerer als das Männchen. Geschlechtsdimorphismus ist nicht zu erkennen.

Der Gelbkopfkarakara bevorzugt Steppenland, bewaldete Ebenen und ist auch am Fuße der Anden zu finden. Hier ist er häufig auf den Ästen mittelhoher Bäume oder am Boden in der Nähe von Wasserläufen anzutreffen.

Die Ernährung dieser Raubvogelart ist sehr vielfältig und beinhaltet Früchte, Gemüse, kleine Wirbeltiere, Fisch, Krebse, Amphibien, Kröten und Aas. Häufig findet man den Gelbkopfkarakara auf Weidevieh, vor allem Rindern, die er nach blutsaugenden Parasiten absucht.

Zwischen den Jungvögeln und den Alttieren besteht ein erheblicher Unterschied, wie auf dem hier ausgewählten Foto deutlich zu erkennen ist: Oben im Bild ist ein Jungvogel zu sehen, der gerade versucht, einem Alttier ein Stück Aas wegzunehmen.

Es hat sich gezeigt, dass bei dieser Spezies lediglich die Altvögel Fische fangen und die Zecken verspeisen können, die sie von bestimmten Weide- und Wildtieren gewinnen, mit denen sie in einer Symbiose leben – so eine Kölner Studie.

Das Nest befindet sich in der Krone mittelhoher Bäume; es besteht aus mittelgroßen Ästen und pflanzlichen Materialien, wie getrockneten Blätter. Das Gelege besteht aus zwei Eiern und wird von einem Elternteil versorgt, der im Nest verbleibt oder sich in der Nähe aufhält.

Die vernetzte Stadt

Folgen Sie der Stadt Luxemburg in den sozialen Medien

Soziale Netzwerke

Folgen Sie der Stadt Luxemburg in den sozialen Netzwerken.